Bericht zum Kurswesen 2019

Nachdem wir im Jahr 2018 nur mit sehr grosser Mühe für einen Mehrtageskurs (Grundkurs Galvanotechnik, fünf Samstage) gerade mal 12 Teilnehmer gewinnen konnten, haben wir uns entschieden, einen etwas anderen, neuen Weg einzuschlagen.

Um die Belastung bzw. den Freizeitverlust der Teilnehmer zu reduzieren, versuchten wir «nur noch» Tagesseminare zu organisieren, in der Hoffnung, dass dadurch der Zuspruch aus der Branche beziehungsweise die Bereitschaft der Teilnehmer wieder grösser ausfällt.

Als Pilotversuch wählten wir das Thema «Arbeitssicherheit in der Oberflächentechnik».  Mit Peter Däster konnten wir dabei auf einen sehr kompetenten und routinierten Referenten zurückgreifen.

Für diesen Neustart im Mai 2019 haben wir dann auch gleich noch die Ausschreibung und die Präsentationsvorlage neugestaltet, bzw. in ein moderneres Kleid gehüllt. Rahel hat mit grosser Kreativität die Vorlagen überarbeitet, damit nicht nur der fachliche Inhalt, sondern auch das Layout auf einem Topniveau sind.

Das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen!

Lediglich am Veranstaltungsort wurde nichts geändert. Der «Container-Campus» an der Kantonsschule Uster ist bezüglich zentraler Lage und Preis-Leistungsverhältnis einfach nicht zu schlagen.

Prompt konnten wir mit 16 Anmeldungen gleich einen kleinen Erfolg verbuchen.

Aber nicht nur Das: Die Rero AG bekundete dermassen starkes Interesse an diesem Tagesseminar, dass wir einen separaten, eigenen Kurstag vor Ort in Waldenburg organisieren konnten!     

Sicherlich ein Novum, dass die IGO vor Ort bei einem Unternehmen ein Tagesseminar abhält! Aufgrund der gemachten Erfahrung aber durchaus ein Modell, das vielleicht wieder einmal zur Anwendung kommt. Schon allein die CO2 – Bilanz spricht in diesem Fall eindeutig dafür. 😉

Ein besonderer Dank gilt hier vor allem unserem Referenten, Peter Däster. Durch seinen grossen Einsatz und seine hohe Fachkompetenz wurde diese Sonderveranstaltung erst möglich und zu einem so tollen Erfolg.

Mit dieser sehr positiven Erfahrung im Gepäck wurden wir bestärkt im Herbst nochmals ein «Tagesseminar» zu veranstalten. Erneut wendeten wir uns einem Sicherheitsthema zu, nämlich der «Lagerung von Gefahrstoffen».

Auch hier konnten wir mit Mathias Breimesser auf ein «IGO – Mitglied» und absoluten Fachmann zurückgreifen.

Die Anmeldungen flatterten uns erneut prächtig zu, so dass wir bereits drei Wochen vor dem Seminartag mit 22 Teilnehmern ausgebucht waren!

Ein wirklich kompetenter Referent und sehr interessierte Teilnehmer sorgten für eine spannende und interessante Weiterbildung.

Natürlich ist für solche Tagesseminare der Organisationsaufwand deutlich höher, aber die erfreulich gestiegenen Anmeldezahlen sind ein klares Signal, dass dies in Zukunft wohl der richtige Weg für unsere Fortbildungen sein wird.

Dabei konnten wir, dank unserer Top-Referenten, wieder eine sehr qualifizierte und praxisorientierte Weiterbildung anbieten. Dies kam auch in den wirklich positiven Feedbacks der Teilnehmer zum Ausdruck.

Darum möchte ich allen Referenten, aber auch Coaches und Vorstandsmitgliedern, die zum Gelingen dieses Kurses wieder viel beigetragen haben, ganz herzlich Danke sagen.

Euer Christian