Betriebsbesichtigung ThommenFurler

Zu Besuch bei der Firma Thommen-Furler in Rüti bei Büren

23. September 2016

Zur Firma:

Im Jahr 1923 wurde die Tätigkeit als Minerlaölfima aufgenommen. Seit 1990  konzentrierte sich die Firma mit ihrer ChemCare® Dienstleistung auf Chemikalien und Schmierstoff-Distribution, Umwelttechnik, sowie Entsorgung und Recycling. Laufend wird das Vollsortiment der Industriechemikalien ergänzt Die integrierte Transportlogistik wird intensiv genutzt.

Der Rundgang:

Die grossflächige Firma hat etliche Abteilungen wie:

  • Harnstoff-Abfüllanlage (wo bis 1000 t/Monat abgefüllt werden)
  • Rohchemie-Tanklager
  • Abfüllstationen und Lager für Gebinde / Kontrolllabor
  • Tanklastwagenabfüllstationen
  • Entsorgung / Recyclinganlagen
  • Auto-Ölfilter / Metallhydroxide / Röntgenbilder
  • Batterien / Pneu / Stossstangen / diverse weitere Abfälle

Die Abfall- und Recyclingprodukte sind in Sammelstellen deponiert und werden speziell an die entsprechenden Verwertungsanlagen oder externen Verwerter weitergeleitet.

Die Betriebsfeuerwehr ist mit 470m3 Löschwasserauffang und Havarieschieber zentral auf dem Firmengelände positioniert. Zudem ist ein enormer Landumschwung zur Erweiterung der Firma vorhanden.

Pro Tag werden 1000 t Chemie und Abfall umgesetzt. Kurze Lagerzeiten und eine top Logistik mit neustem Computer System und integriertem Controlling sichern einen korrekten Warenfluss.

Zugtankstationen mit eigener Lok zur Anlieferung von Roh-Chemie in grossen Mengen sichern den Nachschub. Die Rohchemie-Tanklager sind im „CHALET“ untergebracht. Das „CHALET“ ist speziell brandsicher und in einer Vollholzkonstruktion gebaut. Die Tanklastwagenabfüllstationen werden mit einem Computer geführten Controlling-System abgesichert.

Chemikalienversorgung – Umwelttechnik – Sonderabfallrecycling. Alles aus einer Hand!

>>THOMMEN IST EINE EINDRÜCKLICHE  FIRMA<<

Der Abschluss:

In keinem Kreise genehmigten wir uns zum Abschluss noch ein Glas im „ il Grano“ in Büren a. A.

Ein grosses Dankeschön an Marcel Liechti, welcher uns diesen Apéro gesponsert hat.

Monika Ramser