Generalversammlung 2012

Generalversammlung 2012

Der Ruf der IGO hat seine Mitglieder für die GV 2012 ins Ausland gelockt.

Der Schaanerhof, im beschaulichen Schaan (Liechtenstein), diente als Bühne für diesen traditionellen Anlass.

Schon beim Apéro zeigte sich das „Ländle“ von seiner besten Seite und verwöhnte uns mit Sonnenschein. Einige Mitglieder haben denn auch nicht nur Sonne getankt, nein, sie haben auch den Stimmungspegel auf entsprechendes Niveau gehoben. Somit war klar, das wird wieder eine glatte GV.

Die eigentliche Generalversammlung ging wie vom Präsi angedroht, keine ganze Stunde.

Die beiden Stimmenzähler, Patrick Schulthess und Peter Müller, mussten wie auch ihre Vorgänger von 2011 keinen Rechenschieber aus dem Hut zaubern. Die 8 neuen Mitglieder wurden ohne Gegenstimmen in die IGO-Familie aufgenommen. 

Auch der Jahresbericht vom Präsi, das GV-Protokoll 2011, Kassabericht, Budget 2012/2013, u.s.w. wurden Einstimmig von der Versammlung angenommen.

Auch dem Vorstand hat man für weitere zwei Jahre das Vertrauen ausgesprochen. Vielleicht, weil es keine Gegenkandidaten gab?

Natürlich war auch die Ehrung von Christoph Stalder und Silvio Lusenti für ihr 10-Jähriges sowie die schon seit 20 Jahren andauernde Mitgliedschaft von Rico Hess ein weiterer Höhepunkt an dieser GV.

Wie auf den Bildern der GV 2012 leicht zu erkennen ist, war dann auch der gemütliche Teil der Veranstaltung verantwortlich dafür, dass man auch von dieser GV noch lange sprechen wird.

Dass z.B. der georderte Rotwein ausgegangen ist und man nicht sicher sagen kann, ob zu viel gesoffen oder zu wenig an Lager war. Dass es schlussendlich doch jemandem gelungen ist, Silvia Ginter zu Fotografieren und, und, und.

Für die Mitglieder, die sich am Samstag zum Frühstück im Hotel eingefunden hatten, war unser Vorstandsmitglied Mario Egle dafür besorgt, dass auch diese weiterhin bestens unterhalten waren. Noch selten hat man jemanden so engagiert eine Fotokamera suchen sehen. Dass ihn seine Frau, Zitat, „Umbringen würde“, sollte er besagtes Objekt nicht wieder finden, hat der ganzen Geschichte noch etwas Dramaturgie und auch einige herzhafte Lacher verliehen. 

Mit dem Besuch der „kleinst“ Brauerei Prinzenbräu in Balzers, wurde das Rahmenprogramm der GV 2012 entsprechend abgerundet. 

Neben vielen eindrücklichen Informationen rund um das Bierbrauen, konnte man natürlich auch die vier Sorten „Gerstensaft“ die Prinzenbräu aus ihren Sudkesseln zaubert, degustieren. Ob es allen auch gut bekommen ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Abschliessend darf wohl wieder das Fazit gezogen werden, dass auch die IGO-GV 2012 ein voller Erfolg war und wir uns jetzt schon auf 2013 in Solothurn freuen dürfen.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals recht herzlich beim Organisator Marco Lampert im Namen des Vorstandes bedanken.

Im Mai 2012, Javier Alonso