Sommerevent 2014

Sommerevent 2014  “Hundsteinhütte”

Am 27.09.2014 um 11:00 Uhr haben wir uns an der Gondelbahn in Brülisau getroffen. Nach einer herzlichen Begrüssung sind wir steil in Richtung Plattenbödeli gewandert. Der erste Aufstieg war für alle eine grosse Herausforderung und hat schon einiges abverlangt. Zufrieden und bei schönstem Wetter genossen wir auf der Sonnenterasse ein kühles Getränk und dazu wurde uns eine kalte Platte serviert. Mitten beim Sonnentanken nahm das Geniessen ein schnelles Ende, zum Erstaunen von uns allen schloss sich auf einmal die riesen grosse Sonnenstore. Entsetzt meldete sich Jürg beim Servicepersonal um die Sonne wieder erstrahlen zu lassen.

Nach einer ca. zweistündigen Pause zog es uns weiter in Richtung Hundsteinhütte. Nach 15 minütigem Weiterwandern teilte sich die Gruppe in zwei, um je nach Bedürfnis den Berg zu erklimmen. Ein Weg führt steil aber kurz durch den dichten Wald und der andere, nehmen wir an, war etwas länger aber flacher. Dies können wir nicht bestätigen weil wir uns für den ersteren entschieden haben.

Beim Berggasthaus Bollenwees haben sich alle wieder vereint, um den letzten, kurzen und intensiven Anstieg zu meistern. Erschöpft aber zufrieden in der Hundsteinhütte angekommen wurden wir von Anita und Hans herzlich in Empfang genommen und mit kühlen Getränken verwöhnt.

Alle bezogen ihr Bett und man traf sich draussen oder im Speisesaal zur gemütlichen Plauderstunde. Wir freuten uns auf das bevorstehende Abendessen, dass kurz darauf von unserem netten Hüttenpaar serviert wurde.

Es schmeckte vorzüglich und obendrein gab‘s sogar noch ein selbstgemachtes Dessert. An dieser Stelle nochmals ein recht herzliches Dankeschön an Anita und Hans. Jürg und Javier hielten eine kurze aber pfiffige Dankesrede und übergaben ein kleines Geschenk. Nach dem Essen verbrachten wir noch feuchtfröhliche, gemütliche Stunden bevor einer nach dem andern den Weg in seinen Schlafsack fand.

Am Sonntagmorgen, nachdem wir alles gepackt und das Frühstück gegessen haben, wurden wir vom Hüttenpaar herzlich verabschiedet. Natürlich nicht ohne einen Eintrag ins obligatorische Hüttengästebuch. Nun war es an der Zeit den Nachhauseweg in Angriff zu nehmen, aber bekanntlich führen viele Wege nach Rom. Einige zog es auf direktem Weg bergab und andere wollten die schöne Berglandschaft noch nicht verlassen.

Es war ein schöner zweitägiger Ausflug und das Wetter hätte nicht besser sein können.

Mit diesem Rückblick auf die letzten Sommertage wünschen Beatrice und Alain schöne Festtage.